Schließen

Mitarbeiter Login

Login zu den Mitarbeiter Zugängen.
 
Mitarbeiter
Bad Wilsnack
Bad Wilsnack/Weisen
Stadt Markkleeberg
Stadt Markkleeberg
Bundeswehr Potsdam
Bundeswehr Potsdam
Älter werden in Eisenhüttenstadt
Älter werden in Eisenhüttenstadt
Krankenhaus Luckau
Krankenhaus Luckau
Elternkompass
Elternkompass
Ratgeber für persönliche Vorsorge und altersgerechtes Wohnen PDF Drucken E-Mail

Produktbeschreibung:

Persönliche Vorsorge

Eine Patientenverfügung ist für die behandelnden Ärzte verbindlich, dies ist seit dem 1. September 2009 gesetzlich festgeschrieben. Sie muss allerdings schriftlich formuliert und persönlich unterschrieben sein. Damit Ihre Patientenverfügung wirksam werden kann, wenn Sie selbst nicht mehr ansprechbar sind, müssen Sie im Voraus eine oder mehrere Personen bestimmen, die dann für Sie tätig werden sollen. Diese Vertrauenspersonen benötigen von Ihnen eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung. Obwohl man naturgemäß nur ungern darüber nachdenkt, sollte sich jeder rechtzeitig überlegen, ob und in welcher Form Festlegungen über Verfügungen und Nachlass getroffen werden müssen. Je eher man sich damit befasst, desto klarer kann man seine Entscheidungen formulieren.

Altersgerechtes Wohnen

Eine aktive Auseinandersetzung mit der persönlichen Zukunft eröffnet eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten. Der Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, hat bei den meisten Menschen eine hohe Priorität. Auch ein Zusammenleben mit Kindern und Enkeln oder Freunden wird immer häufi ger gewünscht. Diese Ziele sind an praktikable Wohnformen gebunden – sowohl baulich als auch organisatorisch. Natürlich spielen auch die finanziellen Möglichkeiten eine entscheidende Rolle. In dieser Broschüre wollen wir einen Überblick über mögliche bauliche Maßnahmen für ein altersgerechtes Wohnen im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung und über alternative Wohnformen im Alter geben und Ihnen die Vielzahl der Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen. Checklisten sollen Ihnen dabei helfen, bei Entscheidungen nichts Wesentliches zu vergessen.

Zu Ihrer Unterstützung

Die vorliegende Formular- und Mustersammlung soll dazu beitragen, die Wichtigkeit vorsorglicher schriftlicher Regelungen stärker als bisher im Bewusstsein der Menschen zu verankern. Sie beinhaltet konkrete Vorschläge für denjenigen, der aus der Vielzahl der Regelungsalternativen eine schriftliche Vorsorgeform wählen möchte. Der Vorsorgeausweis auf der dritten und vierten Umschlagseite wird hierbei sicher von Nutzen sein.

In dieser Broschüre wird ein Überblick über mögliche bauliche Maßnahmen für ein altersgerechtes Wohnen und über alternative Wohnformen im Alter gegeben. Übersichtliche Checklisten sollen helfen, bei Entscheidungen nichts Wesentliches zu vergessen.

 

Produktinformation:

Ratgeber Wohnen Umfang: 32 Seiten
Verlag: broschuere.de Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-9812-2382-8
Größe: 210 x 297 mm
Preis: 14,50 EUR inkl. 7% MwSt.
>>>
Jetzt BESTELLEN!


Die Themen der persönlichen Vorsorge sind:

  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Betreuungsverfügung
  • Berliner Testament
  • Bankvollmacht

Ergänzt werden diese Themen stets durch hilfreiche

  • Checklisten,
  • Formulare,
  • Musterbeispiele

und natürlich durch unseren

  • Vorsorgeausweis.


Die Themen zum altersgerechten Wohnen sind:

  • Lage, Wohnraumanpassung
  • Servicewohnen, Betreutes Wohnen
  • Senioren- oder Pflegeheim

Ergänzt werden diese Themen stets durch hilfreiche

  • Checklisten zu fast allen Themen.